Endlich hat es auch mit dem Praxisschild geklappt. Ich freue mich, wenn Sie dadurch auf mich Aufmerksam werden.

Herzliche Grüße

Sylvia Rayermann

Heilerin & Heilpraktikerin für Psychotherapie

Der Umzug in den neuen Praxisraum in Peiß (neben dem Peißer Bäcker) ist vollbracht! Lieben Dank an dieser Stelle nochmal für alle helfenden Hände, die mit Tragen, Gestalten, Kaufen, Upcyclen und Fahren einen großen Beitrag geleistet haben.

Aufgrund der Coronapandemie ist eine Eröffnungsfeier leider derzeit nicht möglich. Hiermit möchte ich zumindest online schon mal eröffnen. Ab sofort finden von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr, nach vorheriger Terminvereinbarung, Heilsitzungen und verhaltenstherapeutische Sitzungen im neuen Praxisraum in Peiß statt.

Außerdem habe ich meine kleine Privatbibliothek rund um die Themen Entwicklung, Seele und vieles mehr, in die Praxis verlegt und zum Verleih freigegeben. Bei Interesse, können Sie mich gerne über das Kontaktformular oder einfach telefonisch erreichen. Nach Möglichkeit würde ich sobald wie möglich eine Liste der vorhandenen Titel auf der Webseite ergänzen. Selbstverständlich können Sie auch im Rahmen Ihres Termins nach passendem Lesestoff Ausschau halten.

Ich freue mich auf Ihr Kommen.

Herzliche Grüße

Sylvia Rayermann

Heilerin & Heilpraktikerin für Psychotherapie

Liebe Klientinnen und Klienten,

Termine mit Einzelpersonen, Familien und Paaren können, wie üblich, durchgeführt werden. Angebote für Teams und andere Gruppen pausieren während der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie.

Weiterhin habe ich die Abläufe im Praxisbetrieb so verändert, dass die Gefahr einer Ansteckung so gering wie möglich ist:

  • Orientiert an den aktuellen Hygieneempfehlungen verzichte ich auf das Händeschütteln und halte einen größeren Abstand.
  • Ich desinfiziere Kontaktflächen nach jedem Termin.
  • Laut Vierter Bayerischer Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (4. BayIfSMV) ist eine Mund-Nase-Bedeckung in Bayern ab 11. Mai 2020 bei Psychotherapieterminen für Behandler und Klienten verpflichtend. Ebenso die Einhaltung eines Abstands von 1,5 Metern.
  • Bitte kommen Sie nicht in die Praxis, wenn sie sich krank fühlen. Melden Sie sich in solchen Fällen rechtzeitig und wandeln Ihren Termin, wenn möglich, in eine Video- oder Telefonsprechstunde um.
  • Generell besteht immer auch die Möglichkeit einer Video- oder Telefonsprechstunde. Hierzu werden ausschließlich von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung empfohlene Dienste verwendet. Technische Voraussetzung für eine Videosprechstunde sind ein Internetzugang sowie ein PC mit Kamera und Mikrofon oder ein entsprechendes Smartphone.

Deepak Chopra bietet auf seiner Webseite immer wieder kostenfreie Meditationszyklen zu verschiedenen Themen an. Derzeit wird eine 21 tägige Meditationsreihe zum Thema “Hope in Uncertain Times” angeboten.
Die täglichen Sprachaufnahmen beginnen mit einer Einleitung von Oprah Winfrey, die Hintergrund und Beispiele liefert, die das Tagesthema erläutern. Anschließend übernimmt Deepak, der Einblicke in sein Weltbild passend zum Thema gibt, und dann wird meditiert. Das Ganze dauert circa 20 Minuten je Meditation.

Den aktuellen Zyklus lade ich täglich auf meinen Laptop und meditiere vor dem Zubettgehen. Die Stimme Deepaks wirkt auf mich sehr beruhigend und als Meditationslaie passt für mich die Länge und der Aufbau. In Coronazeiten haben wir zuhause ganz andere Abläufe als sonst und für die Zeit, die ich mir für mich nehme, musste ich neue Zeitfenster finden.

Die Struktur, die mir das tägliche Meditieren gibt, hat mir dabei geholfen.
Viel Spaß dabei!

https://chopracentermeditation.com/experience

Unlängst habe ich folgendes in einer Zeitschrift gelesen:

“Das Gen DRD4, das an die Kontrolle des Botenstoffs Dopamin geknüpft ist, der wiederum für das Lern- und Belohnungssystem von großer Bedeutung ist, ist bei einem fünftel aller Menschen zur Variation DRD4-7R mutiert. Diese Variation mache wagemutiger und risikofreudiger, aufgeschlossener für neue Ziele und Ideen. Es sorgt generell für eine größere Bereitschaft Veränderungen und Abenteuer als positiv wahrzunehmen.”

Corona und Ausgangssperre führten heute zu einem kreativen Impuls. Ich bin dankbar für solche Momente. Corona macht mir manchmal Sorgen, manchmal fühle ich mich unfrei, manchmal genieße ich die Intimität in der Familie und manchmal langweile ich mich. Kreativität fühlt sich wie eine willkommene Abwechlung an. Ich schaffe etwas, es gibt ein sichtbares Ergebnis meiner Arbeit.

Wir sind in Quarantäne und arbeiten von zuhause. Alle Sitzungen können nur noch telefonisch stattfinden. Schon seltsam, wenn man sich so zurück zieht. Einerseits die komplette Entschleunigung und andererseits eine ganz neue Familienerfahrung.

Der Praxisraum liegt in Aying-Peiß neben der Bäckerei und ist nicht nur gut gelegen, sondern auch schön renoviert und angenehm von der Atmosphäre.

Ich benutze einen neuen Internet-Suche, die die Einnahmen aus Suchanzeigen verwendet um Bäume zu pflanzen: Ecosia

Unlängst in einem Wartezimmer ist mir dieser Artikel über Beziehungsfähigkeit in die Hände gefallen.