Liebe Klientinnen und Klienten,

Termine mit Einzelpersonen, Familien und Paaren können, wie üblich, durchgeführt werden. Angebote für Teams und andere Gruppen pausieren während der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie.

Weiterhin habe ich die Abläufe im Praxisbetrieb so verändert, dass die Gefahr einer Ansteckung so gering wie möglich ist:

  • Orientiert an den aktuellen Hygieneempfehlungen verzichte ich auf das Händeschütteln und halte einen größeren Abstand.
  • Ich desinfiziere Kontaktflächen nach jedem Termin.
  • Laut Vierter Bayerischer Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (4. BayIfSMV) ist eine Mund-Nase-Bedeckung in Bayern ab 11. Mai 2020 bei Psychotherapieterminen für Behandler und Klienten verpflichtend. Ebenso die Einhaltung eines Abstands von 1,5 Metern.
  • Bitte kommen Sie nicht in die Praxis, wenn sie sich krank fühlen. Melden Sie sich in solchen Fällen rechtzeitig und wandeln Ihren Termin, wenn möglich, in eine Video- oder Telefonsprechstunde um.
  • Generell besteht immer auch die Möglichkeit einer Video- oder Telefonsprechstunde. Hierzu werden ausschließlich von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung empfohlene Dienste verwendet. Technische Voraussetzung für eine Videosprechstunde sind ein Internetzugang sowie ein PC mit Kamera und Mikrofon oder ein entsprechendes Smartphone.